Montag, 23. März 2015

Die Liebe von Callie und Kayden



Rezension zu "Die Liebe von Callie und Kayden" von Jessica Sorensen



Seiten:                       400

Verlag:                       Heyne Verlag

Erscheinungsdatum:  12. Mai 2014

Originaltitel:              The Redemption of Callie and Kayden

Preis:                          8,99 € (Taschenbuch)
                                   7,99 € (Ebook)



Bei Amazon kaufen


Für alle, die den ersten Teil "Die Sache mit Callie und Kayden" noch nicht gelesen haben, hier die Rezension von Teil 1. 


Klappentext:

Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?

Meine Meinung:

Diejenigen von euch, die bereits meine Rezension zum ersten Teil "Die Sache mit Callie und Kayden" gelesen haben, wissen ja, dass es quasi gar nicht anders ging, als diesen zweiten Teil direkt im Anschluss zu lesen.
Wie ihr auch wisst, hab ich meinen Freund direkt in die Stadt gescheucht, damit "Die Liebe von Callie und Kayden" direkt bei mir einziehen konnte.

Das Cover zu diesem Teil gefällt mir nicht ganz so gut wie das erste, das finde ich allerdings nicht so schlimm, denn die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und man kann es ja nicht allen recht machen.
Viel wichtiger war für mich der Inhalt.
Ich muss sagen, dass mir dieses Buch auch total gut gefällt.

Hier wird direkt an die Geschehnisse aus dem ersten Teil angeknüpft und das Gefühl kommt direkt wieder zurück. Somit fiel es mir nicht schwer, direkt in der Welt um Callie und Kayden abzutauchen.
Auch wenn die Atmosphäre hier sehr bedrückend ist, habe ich mich doch direkt wohl gefühlt und wollte immer weiter lesen, nur um zu wissen, wie es weiter geht.
Ich habe durchweg mitgefiebert und war des öfteren den Tränen nahe.
Immer wieder habe ich gedacht:
Was? Das kann und darf doch nicht wahr sein!
War es dann aber doch und ich kann euch sagen, dass mich dieses Buch eine Menge Nerven gekostet hat.

Auch in "Die Liebe von Callie und Kayden" wird schnell klar, dass es hier nicht um eine 0/8/15 Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen geht.
Die Beziehung von Callie und Kayden ist so viel mehr als ich in Worte fassen könnte.
Im Buch spielen viele Gefühle, Vertrauen und der Weg zur Selbstständigkeit eine große Rolle und auch die Überwindung von Ängsten hat einen sehr großen Teil im Buch eingenommen.
Das hat mir sehr gut gefallen und ich konnte so richtig in dieser Geschichte aufgehen.

Auch die anderen Charaktere wie Luke und Seth kommen in diesem Teil nicht zu kurz.
Man erfährt einiges mehr über die beiden und wenn man sie in "Die Sache mit Callie und Kayden" noch nicht ins Herz geschlossen hat, kann man bei "Die Liebe von Callie und Kayden" gar nicht anders, als sie zu lieben.
Daher freu ich mich auch total, dass es im nächsten Teil mit Luke und Callie´s Zimmergenossin Violet weiter geht.

Der Schreibstil der Autorin läd dazu ein, sich fallen zu lassen und die Geschehnisse um Callie und Kayden einfach in sich aufzusaugen.
Es passt einfach alles perfekt zusammen und lässt den Leser trotz schwerer Kost irgendwie durch die Seiten schweben.

Empfehlen kann ich dieses Buch jedem, der genug von sichten Liebesgeschichten hat und Storys mit Tiefgang bevorzugt.

Ich hoffe, dass ich euch neugierig machen konnte und ihr genauso von Callie, Kayden, Luke und Seth begeistert sein werdet.


Kommentare:

  1. Hallo.

    Ich mochte Callie & Kayden sehr gerne, vor allem der 1. Band war einfach grandios. Der 2. hat meiner Meinung nach ein klein bisschen geschwächelt. Trotzdem werde ich irgendwann Violet & Luke noch gelesen :)

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dinchen,

    ich habe den zweiten Teil geliebt.
    Hört sich doof an, aber grad diese Abgründe der beiden haben mich total fasziniert.
    Ich kanns nicht wirklich begreifen, aber naja :)

    Ich werd Violet und Luke auch definitiv lesen :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen