Mittwoch, 18. März 2015

Kein Ort ohne dich


Rezension zu "Kein Ort ohne dich" von Nicholas Sparks 



  • Seiten:                          544

    Verlag:                         Heyne Verlag

    Originaltitel:                The Longest Ride

    Erscheinungsdatum:    25. November 2013

    Preis:                           19,99 € (Gebundene Ausgabe)
                                          9,99 € (Taschenbuch)
                                          8,99 € (Ebook)
                                        23,23 € (Hörbuch)


  • Bei Amazon kaufen



    Klappentext:

    Der 91-jährige Ira steht nach einem schweren Unfall an der Schwelle des Todes. Nur die Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ruth halten ihn am Leben. Währenddessen kämpfen Sophia und Luke, ein junges Paar, um ihre Liebe. Sie sind so verschieden, dass eine gemeinsame Zukunft kaum vorstellbar ist. Können sich die beiden Generationen gegenseitig retten?
    Nach einem schweren Unfall auf einer einsamen Straße schwebt der 91-jährige Ira zwischen Leben und Tod. In seinen Halluzinationen erscheint ihm seine verstorbene Frau Ruth, und gemeinsam erinnern sie sich an die großen Stationen in ihrem dramatischen, aber auch sehr glücklichen Eheleben. Parallel wird die romantische Liebesgeschichte eines jungen Paares erzählt: Eher gegen ihren Willen hat sich die Studentin Sophia in den sympathischen Rodeoreiter Luke verliebt. Denn wie soll eine gemeinsame Zukunft zwischen einer weltoffenen Kunsthistorikerin und einem provinziellen Rancher funktionieren, der auf wilden Bullen reitend Kopf und Kragen riskiert? Doch dann treffen die Liebenden der unterschiedlichen Generationen an einem schicksalhaften Tag aufeinander, und plötzlich gibt es neue Hoffnung...

    Meine Meinung:

    Dies war mein erstes Buch von Nicholas Sparks und ich habe lange hin und her überlegt, welches denn das erste werden soll.
    Da
    "Kein Ort ohne dich" Ende April in die Kinos kommt, habe ich mir gedacht, dass ich mit alten Traditionen breche und das Buch vor dem Kinostart lese.
    Bisher sind die Filme zu Nicholas Sparks Büchern fast die einzigen, die ich gesehen habe OHNE das Buch vorher zu lesen.

    Ich mag das Cover des Buches total gern, dabei rede ich aber nicht vom neuen "Filmcover" sondern von dem alten.
    Es vermittelt mir eine Art von Frieden und Schönheit, die man selten spürt oder zu sehen bekommt. Die Farben finde ich auch sehr harmonisch.

    Der Einstieg ins Buch ist mir absolut nicht leicht gefallen, ich habe wirklich sehr lange gebraucht, um mit dem Schreibstil von Nicholas Sparks zurecht zu kommen.
    Irgendwie konnte ich mich absolut nicht fallen lassen, das lag aber nicht an der Story, die fand ich durchweg perfekt.
    Aber ungefähr die Hälfte des Buches sind für mich kaum bis gar keine Emotionen greifbar gewesen.
    Natürlich war ich ziemlich verwirrt darüber, denn ich habe so viel Gutes von Nicholas Sparks Büchern gehört und auch in den Filmen hat es nur so vor Emotionen gesprudelt.
    Das ist wohl der einzige Grund, warum ich dieses Buch weiter gelesen habe.
    Irgendwann haben sich dann aber die Emotionen lautstark gemeldet und ich war nur noch gefangen in der Geschichte um Ira, Ruth, Sophia und Luke.

    Die Protagonisten sind in diesem Buch wirklich wundervoll und einfach absolut perfekt beschrieben und auch ihre Handlungen und Ansichtsweisen sind wirklich sehr gut nachzuvollziehen.

    Zu viel möchte ich euch weder über die Charaktere  noch über die Story verraten, doch kann ich euch sagen, dass meine Wertung dieses Buches nur einem kleinen Jungen, einem besonderen Bild und einem Haufen Emotionen zu verdanken sind, denn danach konnte ich nicht mehr "nur" 3 Sterne geben.
    Ganz klar war für mich, dass es nur 5 Sterne werden können, denn diese Menge an Emotionen verdienen kein bisschen weniger.

    Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass mich dieses Buch auf eine sehr spezielle Weise berührt hat und ich irgendwie nicht wahrhaben wollte, als das Buch ausgelesen war.
    Ich werde definitiv noch weitere Bücher von Nicholas Sparks lesen, aber
    "Kein Ort ohne dich" wird mir definitiv immer im Kopf und im Herzen bleiben, denn es gibt immer nur ein "Erstes Mal".



     



Kommentare:

  1. Nikolas Sparks ist so ein toller Autor :) ich habe leider leider dieses Buch noch nicht gelesen!
    Freut mich, dass dich das Buch so berührt hat.
    Liebe Grüße Jessie
    www.jessiesbuecherkiste.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessie,

      ich werde definitiv noch weitere Bücher von Nicholas Sparks lesen.
      Auch wenn ich Startschwierigkeiten hatte finde ich doch die Art wie er schreibt wunderschön.

      Du musst dieses Buch unbedingt lesen, so schön ist es :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen