Samstag, 20. August 2016

Klassiker Weltreise - Sturmhöhe - Nelly "Ellen" Dean



Hallo meine lieben Schlossbesucher,

heute morgen habt ihr bei Ronja ja bereits den Brief von Heathcliff gelesen.
Ich habe einen Brief von Nelly "Ellen" Dean bekommen, in dem sie so gar nicht nett zu Heathcliff ist, aber das lest ihr am Besten selbst:



Meine liebe Catherine, 

mir fiel ein Brief in die Hände, der an euch gerichtet war. 
Verzeiht, dass ich ihn las, mich plagt mein Gewissen und ich berichte euch davon. 
Ihr wisst sicher von welchem Brief ich spreche, er erreichte euch heute in den Morgenstunden. 

Ich bitte um eure Gnade, denn ich nehme mir heraus  meine Gedanken zu diesem Brief an euch weiter zu geben. 
In meinen Augen solltet ihr diesem Brief von dem jungen Herren nicht zu sehr Glauben schenken. 

Er scheint wie ein kultivierter Gentleman, doch der Schein trügt - bei ihm mehr als bei sonst wem. 
Ich bitte euch, werft ihm euer Herz nicht zu Füßen sondern achtet darauf - es ist kostbar und gehört gut bewacht. 
Bei dem was für Worte über den Herrn Linton fallen, sollte man den jungen Herren in den Keller sperren oder aufs Feld schicken um seine Energie dort zu verbrauchen.
Selbst mir fällt dazu kaum etwas ein. 
Pure Selbstüberschätzung spricht aus seinen Worten und er verhöhnt euch und eure Entscheidung. 
Jeder Funke Zuneigung, der noch in eurem Herzen wohnte sollte gelöscht worden sein bei so vielen falschen Worten, so vielen falschen Versprechen. 
Euch zu sagen, dass ihr verdient zu leiden ist derart unverschähmt, so wurde der junge Herr definitiv nicht erzogen und euer Vater würde ihn dafür wohl züchtigen.

Ich bitte euch meine Liebe, nehmt euch die Worte dieses Jungen nicht zu sehr zu Herzen, er war darauf aus euch zu nahe zu treten, wollte dass ihr seinetwegen Tränen vergießt. 
Nichts davon ist er wert - ein wahrer Gentleman kämpft um die Frau, der sein Herz gehört, die sein Universum ist und versucht nicht ihr Selbst zu brechen um seinen Stolz zu wahren. 
Lasst ihn hinter euch, ich bitte euch, blickt in eure Zukunft und nicht in das, was ihr beendet habt.

Noch einmal entschuldige ich mich für das Lesen eures Briefes und dafür, dass ich euch mitteile, was ich zum Brief des jungen Herren denke, aber ich konnte nicht zulassen, dass sein Verhalten euch in den Abgrund reißt, in dem er bereits existiert. 

Eure Ellen 




Wie ihr seht ist die gute Ellen nicht so begeistert von Heathcliffs Brief und lässt kein gutes Körnchen an ihm.
Wie Catherine darauf reagiert könnt ihr morgen bei Laura lesen, denn Cathy braucht ein wenig Zeit um all das zu verarbeiten.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen